Montag, 20. April 2009

Seminar 'Semantic Multimedia'

Heute startete das Seminar "Semantic Multimedia" im Sommersemester 2009. Natürlich gibt es auch zu dieser Veranstaltung ein Blog. Wen's interessiert, hier der Link:
http://semm09.blogspot.com/

Donnerstag, 19. März 2009

Klausurergebnisse

Die Klausurergebnisse hängen (endlich) am (üblichen) schwarzen Brett aus. Eine Möglichkeit der Klausureinsichtnahme besteht am 8. April 2009 von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

P.S. Aufgrund der Nachfrage: Ja, die in der Übung gewonnenen Bonuspunkte sind bereits in die Ergebnisse eingerechnet.

Samstag, 14. März 2009

Klausur und Hinweis

Da ich seit nunmehr 10 Tagen zuhause mit einer Grippe im Bett liege, wird sich die Bekanntgabe der Klausurergebnisse noch etwas verzögern.

Nichtsdestotrotz möchte ich Sie auf ein brandaktuelles Video von Tim Berners-Lee hinweisen zum aktuellen 20. Geburtstags des WWWs, der Ihnen sagt, 'wohin die Reise gehen wird...' (aber wir wussten das ja bereits schon ;-)







Mittwoch, 18. Februar 2009

Semesterende....

So, das Semester hätten wir (fast) geschafft.
Bleibt nur noch die Klausur (am 26.2.2009) bzw. die mündlichen Prüfungen. Eventuelle Bekanntgaben, wie z.B. Hinweise zur Klausur, der Abschluss der Korrektur, etc. werde ich hier noch in diesem Blog posten.

Ansonsten wird alles weitere zum Thema "Semantic Web" erst einmal wieder in mein "Standardblog" (.....more semantic!) umziehen....bis eben im kommenden Semester wieder ein Blog zu den Semantic Web bezogenen Seminaren eingerichtet werden wird.

Aktuelle Informationen über die Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2009, Forschungsthemen und -schwerpunkte, und was sich sonst so tut in der 'Semantic Web Community' können Sie über '...more semantic!' erfahren.

Donnerstag, 12. Februar 2009

Dienstag, 10. Februar 2009

angefragte Materialien

Heute in der Übung habe ich auf die beiden einführenden Kapitel aus dem "Description Logics Handbook" hingewiesen, die es auch zum Download in Internet gibt:
  • D. Nardi, R. J. Brachman. An Introduction to Description Logics. In the Description Logic Handbook, edited by F. Baader, D. Calvanese, D.L. McGuinness, D. Nardi, P.F. Patel-Schneider, Cambridge University Press, 2002, pages 5-44.

  • F. Baader, W. Nutt. Basic Description Logics. In the Description Logic Handbook, edited by F. Baader, D. Calvanese, D.L. McGuinness, D. Nardi, P.F. Patel-Schneider, Cambridge University Press, 2002, pages 47-100.

Montag, 9. Februar 2009

Überprüfung

Um Missverständnissen zuvorzukommen und um meinen Datenbbestand mit Ihnen abzugleichen (...damit ich niemanden vergessen habe), möchte ich diejenigen Übungsteilnehmer, die bereits eine (oder mehrere) Übungsaufgabe(n) in der Übung vorgerechnet haben (ohne die Videobeiträge) bitten, mir zur Kontrolle eine kurze E-Mail mit den folgenden Angaben zu senden:
  • Name, Übungsblatt-Nr. und Aufgaben-Nr.

Donnerstag, 5. Februar 2009

heutiges Handout

Anbei das Handout zur aktuellen Vorlesung von heute:

Das Semantic Web wird kommerziell....


Hier ein kurzer Blogpost zum Thema "examples how the semantic web may be monetized" aus dem Blog "The Semantic Puzzle -- Open World Assumptions", das zur Semantic Web Company gehört. Die beiden genannten Beispiele sind natürlich nicht die einzigen "kommerziellen" Semantic Web Anwendungen.

Mittwoch, 4. Februar 2009

Materialien zur aktuellen Vorlesung

Zur nächsten Vorlesung (05. Februar 2009) gibt es erst einmal eine Hand voll Materialien, mit denen Sie die durchgenommenen Inhalte vertiefen und ergänzen können. Wie immer gibt es die Materialien bei bibsonomy unter dem Tag sw0809-12.

Das aktuelle Handout gibt es diesmal erst nach der Vorlesungsstunde - und das aus gutem Grund: ich möchte den Anfang diesmal etwas "interaktiver" gestalten als üblich - und wenn Sie dann die Ergebnisse bereits als Handout vorliegen hätten, müssten Sie die Antworten auf meine Fragen ja nur ablesen, was sicherlich nicht im Sinne der Sache wäre.

Zwar "leidet" dann etwas die Qualität des produzierten Podcasts (der Ton für Ihren Part wird wahrscheinlich kaum bis gar nicht zu hören sein), aber nachdem wir uns gemeinsam erst einmal 5-10 Minuten Gedanken über den Ontologie-Entwurf gemacht haben, werden die Entwurfsmethoden, die ich Ihnen danach in gewohnter Weise vorstellen werde, einleuchtender und besser vergleichbar erscheinen.

Neues Übungsblatt

Anbei das neue Übungsblatt Diesmal mit nur einer einzigen Aufgabe. Die Übung am kommenden Dienstag kann leider nur 60 Minuten (bin 14.30 Uhr) dauern, da ich an diesem Nachmittag noch ins BMWi muss.

Da ich in der Übung am Dienstag nochmals gefragt wurde:
Die Klausur findet am 26.2.2009, 13-15 Uhr im HS2 statt.

Alle, die an diesem Termin nicht teilnehmen können, melden sich bitte am Ende der letzten Vorlesung am 12.2.2009 bei mir.

Mittwoch, 28. Januar 2009

Aktuelles Handout

Anbei das aktuelle Handout zur Vorlesung vom 29.01.2009:Diesmal gibt es auch direkt die Materialien dazu, nämlich auf bibsonomy mit dem Tag sw0809-11.

Die morgige Vorlesung dreht sich um 'Regelsprachen', d.h. Erweiterungen der uns bislang bekannten OWL Wissensrepräsentation in Richtung Regeln. Warum das interessant ist? Ganz einfach: Schon seit den späten 80er Jahren existieren in der Logikprogrammierung regelbasierte Sprachen und Datenbanken, die insgesamt eine weite Verbreitung gefunden haben. Das heißt also, es gibt da draußen eine Menge 'Wissen', das in Form von Regeln abgelegt ist.....nur leider ist es bislang nicht 'kompatibel' mit dem Semantic Web...

Also: Es wird Zeit für eine standardisierte Regelaustauschsprache, mit der man unterschiedliche 'Dialekte' integrieren und mit in das Semantic Web holen kann.

Neues Übungsblatt

Anbei das neue Übungsblatt Die zur Lösung der Aufgabe 3(b) notwendige SWRL-Datei befindet sich hier.

Dienstag, 27. Januar 2009

Donnerstag, 22. Januar 2009

Handout zur Vorlesung vom 22.1.2009

Anbei das Handout zur heutigen Vorlesung vom 22.01.2009
In der heutigen Vorlesung werden wir uns Gedanken über die Semantik von OWL machen. Ein "Trick" besteht darin, dass wir die Semantik von OWL und der dahinterstehenden Beschreibungslogiken (ALC, SHIF, SHOIN(D)) auf die Prädikatenlogik (FOL) beziehen, d.h. wir versuchen OWL-Konstrukte auf DL und DL widerun auf FOL abzubilden.

Dann betrachten wir noch das Tableaux-Verfahren, dass uns hilft, Schlussfolgerungen auf einen Widerspruchsbeweis (proof by refutation) zurückzuführen (ähnlich dem Resolutionsverfahren).

Zusätzliche Materialien finden Sie wie immer in bibsonomy unter dem link

Mittwoch, 21. Januar 2009

Neues Übungsblatt

Anbei ds neue Übungsblatt, diesmal mit einem Tag Verspätung....

Montag, 19. Januar 2009

Fundstück zur aktuellen Übung

Teil des aktuellen Übungsblattes war das Zusammenstellen einer "Familien"-Ontologie mit Hilfe der Sprache OWL. Als Möglichkeit, die Ontologie mit "Leben" zu füllen, hatte ich vorgeschlagen, die griechisch/römische Götterwelt herzunehmen. Allerdings hatte ich dabei nicht bedacht, welche Fülle an Göttern und Halbgöttern sich dort tummeln ;-)

Ein Artikel in der ZEIT ("Beim Zeus!", von Urs Willmann) berichtet vom Privatgelehrten Dieter Macek, der in 33-jähriger Arbeit den ersten vollständigen Stammbaum der griechischen Götter- und Heldenwelt geliefert hat......das Dokument ist 52 Meter lang.

Donnerstag, 15. Januar 2009

Materialien zu OWL

Unter dem folgenden Link finden Sie die versprochenen Materialien zu OWL:

Mittwoch, 14. Januar 2009

Handout für die nächste Vorlesung

Anbei das Handout für die kommende Vorlesung am 15.1.2009:Endlich werden wir uns in der Vorlesung mit der Web Ontology Language (OWL) beschäftigen. Am Donnerstag steht dabei erst einmal die komplete Syntax auf dem Plan, bevor wir uns dann in der kommenden Woche mit derzugrundeliegenden Beschreibungslogik und der OWL-Semantik beschäftigen werden.

Dienstag, 13. Januar 2009

Neues Übungsblatt

Anbei das neue Übungsblatt:Diesmal gehte wie bereits angekündigt um RDF(S)-Interpretationen, RDF(S)-Semantik und um Modellierung von Ontologien in OWL....

Übung

Zur heutigen Übung hat usere "Video"-Übungsgruppe einen schönen Beitrag abgeliefert, den man sich hier ansehen kann.

Donnerstag, 8. Januar 2009

Klausur

Die Klausur findet voraussichtlich am Donnerstag, den 19.2.2009 von 13 Uhr - 15 Uhr statt.

Ich wurde von Frau Seidler aus der Verwaltung darauf aufmerksam gemacht, dass in dieser Woche aber auch die Vorlesung von Herrn Plattner stattfinden würde. Betrifft das jemanden von Ihnen? Sollte es tatsächlich zu schwerwiegenden Überschneidungen kommen, wäre ein Ausweichtermin in der darauf folgenden Woche Donnerstag, der 26.2.2009 von 13-15 Uhr.

Um einen Termin zu finden, wäre ich Ihnen der Einfachheit halber für eine kurze Rückmeldung über diesen doodle-Link dankbar, über den Sie ankreuzen können, an welchen Terminen eine Teilnahme für Sie möglich wäre (Bitte kreuzen Sie beide Termine an, wenn Sie an beiden Terminen teilnehmen könnten).

Mittwoch, 7. Januar 2009

Handout zur Vorlesung

Und wieder das aktuelle Handout zur Vorlesung (jetzt in aktualisierter und korrigierter Version):
Entgegen der Ankündigung in der letzten Vorlesung vor den Weihnachtsferien, werden wir OWL erst in der kommenden Woche behandeln. Wir werden uns also morgen erst einmal mit der Semantik von RDF(S) beschäftigen...

...warum das wichtig ist?

Ganz einfach. Um auch mit Hilfe von RDF(S) korrekte Schlussfolgerungen ziehen zu können (z.B. Konsistenz oder Äquivalenz zu prüfen) müssen wir auch für RDF(S) eine modelltheoretische Semantik einführen. Das Rüstzeug dazu haben wir ja schon.

Semantic Web Bücher

So, die 8 bestellten Bücher "Semantic Web Grundlagen" sind inzwischen angekommen. Zuerst müssen diese aber noch "vereinnahmt" werden, bevor sie entliehen werden können. Dazu müssen die Bücher von einem speziellen HPI-Mitarbeiter erfasst und gestempelt werden. Als ich mich am Montag danach erkundigt habe, hieß es, dass der betreffende Mitarbeiter erst wieder am Freitag im Hause sei....Also noch etwas Geduld.
Ich werde die Bücher gleich am Freitag morgen zur "Vereinnahmung" bringen und sie dann in die Bibliothek schaffen lassen.